DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@HOLZ-TERRASSENDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
Holz Terrassendielen und WPC Dielen im Vergleich

Holz Terrassendielen und WPC Dielen im Vergleich

Das Angebot an Terrassendielen ist riesig. Es ist also gar nicht so einfach, das für sich passende Material auf Anhieb zu finden. Neben edlen Tropenhölzern stehen preisgünstige heimische Nadelhölzer sowie moderne Verbundwerkstoffe aus Kunststoff und Holzfasern –  kurz WPC –  zur Auswahl. Um das für Ihre Terrasse geeignete Material zu finden, möchten wir Ihnen in folgendem Beitrag einen vergleichenden Überblick über Holz und WPC Dielen und ihre Eigenschaften in den Kategorien Preis, Haltbarkeit, Optik, Haptik und Pflege liefern.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Materialien im Überblick
    1.1 Wofür steht der Begriff WPC überhaupt?
  2. Holz Terrassendielen – Die Vorteile
  3. WPC Terrassendielen – Die Vorteile
  4. Der Terrassendielen Preis im Vergleich
  5. Die Haltbarkeit
  6. Optische Aspekte
  7. Die Haptik
  8. Der Pflegeaufwand
  9. Auf einen Blick: Kurze Zusammenfassung und Fazit

1. Die Materialien im Überblick

Wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit den beiden gängigsten Arten der Terrassendielen:

  1. Aus Holz und unterscheiden außerdem noch in Tropenhölzer oder heimischen Holzarten
  2. Aus WPC

1.1 Wofür steht der Begriff WPC überhaupt?

WPC ist ein Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff. Im Englischen wood plastic composite, also kurz WPC. Terrassendielen, die aus diesem Material bestehen, setzen sich aus Holzfasern, Polyethylen und Zusatzstoffen wie UV-Blockern und Farbpigmenten zusammen. Sie werden unter hohem Druck gepresst und erhalten so ihr homogenes Aussehen, was bedeutet, dass jede Diele nahezu der andern gleicht. Außerdem kann man sagen, je höher der Holzanteil liegt, desto natürlicher und authentischer ist auch ihre Optik.
Holz Terrassendielen Vorteile

2. Holz Terrassendielen – Die Vorteile

Holz Terrassendielen sind vor allem eins: natürlich. Sie passen wunderbar in einen grünen Garten und fügen sich zu einem harmonischen Gesamtbild zusammen. Außerdem strahlt Holz Gemütlichkeit aus und lädt zum Verweilen ein. Auch die Auswahl an verschiedenen Holzarten ist groß. Ganz nach persönlichem Geschmack haben Sie die Wahl zwischen edlen Tropenhölzern in außergewöhnlichen Farben und beeindruckender Witterungsbeständigkeit oder günstigeren, ressourcenschonenden heimischen Holzarten. Weitere Vorteile im Überblick:

  • Eine Holz Terrasse ist einfach im Aufbau. Die Verlegung der Dielen ist vergleichsweise unkompliziert, da kein massives Fundament notwendig ist, sondern lediglich eine hölzerne Unterkonstruktion.
  • Holz Terrassendielen lassen sich leicht verarbeiten, zuschneiden und verschrauben.
  • Holz Terrassendielen lassen sich einfach reinigen. Warmes Wasser und etwas Seife sind schon ausreichend.
  • Holz hat federnde Eigenschaften. Holz Terrassendielen sind also besonders angenehm zu begehen und fördern den Gehkomfort.
  • Holz Terrassendielen heizen sich durch ihre geringe thermische Leitfähigkeit im Sommer weniger auf als beispielsweise Steinfließen.
  • Nach einem Regen trocknen Holz Terrassendielen schnell ab.
  • Holz Terrassendielen sind unempfindlich gegenüber Frost.

WPC Terrassendielen Vorteile

3. WPC Terrassendielen – Die Vorteile

WPC Terrassendielen haben gegenüber einer Holz Terrasse vor allem den Vorteil der Splitterfreiheit. Jeder, der sich schon einmal einen Holzspan eingezogen hat weiß, wie schmerzhaft das sein kann. Wird auf der Terrasse viel barfuß gelaufen oder von Kindern genutzt, kann ein Splitter die Freude am Außenbereich schnell verderben. Bei WPC Terrassendielen ist diese Gefahr gebannt und macht das Material zum idealen Boden für alle, die gerne barfuß laufen – etwa an Pool, Teich oder Sauna.

Weitere Vorteile sind:

  • Die Pflegeleichtigkeit von WPC Terrassendielen. Wasser genügt und die Dielen müssen über die Jahre nicht mit einem Öl nachbehandelt werden.
  • WPC Terrassendielen sind witterungs- und farbbeständiger.
  • WPC Terrassendielen sind Salz- und Chlorwasser beständiger.
  • WPC Terrassendielen sind schädlingsresistenter.
  • WPC Terrassendielen sind formstabiler.
  • WPC Terrassendielen sind wartungsarmer.
  • WPC Terrassendielen vergrauen nicht so schnell. Zwar tritt auch bei diesem Material über die Zeit ein gewisser Grad der Farbaufhellung auf, jedoch lange nicht so stark wie es bei Holz Terrassendielen der Fall ist.

4. Der Terrassendielen Preis im Vergleich

Wie teuer Terrassendielen sind, hängt vor allem vom Material ab, aus dem sie gefertigt werden. Verfügbarkeit und natürliche positiven Eigenschaften der Dielen sind ausschlaggebend. Aufgrund ihrer hohen natürlichen Widerstandsfähigkeit liegen Tropenhölzer im oberen Preissegment.  WPC Dielen und viele thermisch modifizierte heimische Hölzer sind je nach Herstellungs- und Nachbearbeitungskosten im mittleren bis oberen Preissegment zu finden. Günstige Alternativen stellen heimische Nadelhölzer dar. Ein relativ schnell nachwachsender Rohstoff mit einer guten Verfügbarkeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt also eine wichtige Rolle und sollte beim Kauf einer jeden Terrassendiele, egal ob aus Holz oder WPC, immer bedacht werden. Im Vergleich zu Holz Terrassendielen handelt es sich bei WPC Dielen um ein preiswerteres Material, dessen Anschaffungskosten sich durch den allgemeinen Wettbewerb und das steigende Angebot auf einem verbraucherfreundlichen Niveau eingependelt hat.

5. Die Haltbarkeit

Die Dauerhaftigkeitsklasse gibt Aufschluss über die Haltbarkeit der Terrassendielen. Sie bewertet ihre Resistenz gegenüber Witterungseinflüsse oder Schädlingen, wie beispielsweise Pilzen und Insekten. Die verschiedenen Terrassenhölzer werden nach der DIN Norm 350-2 in verschiedene Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt, welche einen groben zeitlichen Richtwert liefern, wie lange die jeweilige Holzart im Außenbereich haltbar ist. Als besonders haltbar haben sich hierbei die Tropenhölzer hervor. Durch ihre hohe Holzdichte sind sie von Pilzen und anderen holzzersetzenden Mikroorganismen deutlich besser geschützt als weniger feste heimische Holzarten. Die Lebenserwartung einer Tropenholz Terrasse beträgt deshalb je nach Holzart zwischen 20 und 25 Jahren.

Die Haltbarkeit von WPC Terrassendielen hängt hingegen sehr stark vom Mischverhältnis der Holzfasern und dem Kunststoffanteil ab. Hier gilt es, je höher der Holzanteil liegt, desto höher ist auch die Anfälligkeit für Pilze und Mikroorganismen oder Insekten. Dadurch schwankt die Lebenserwartung bei WPC Terrassendielen zwischen 10 und 20 Jahren.

6. Optische Aspekte

Gerade Holz Terrassendielen leben von ihrer natürlichen Schönheit, die vor allem durch ursprüngliche Maserungen, Struktur und einzigartige Farbnuancen zustande kommt. Gerade Tropenhölzer heben sich mit einer breiten und einzigartigen Farbvielfalt ab und sorgen für einen echten Blickfang. Holzarten wie Garapa oder Ipe bieten zusätzlich ein besonders glattes Struktur- und Erscheinungsbild ohne große, sichtbare Astlöcher. Über eine besonders natürliche Maserung verfügen unsere heimischen Holzarten. Sie versprühen dadurch einen besonders rustikalen Charme. Ihre typischen hellen Brauntöne lassen sich durch passende Öle und Lasuren noch hervorheben und betonen.

WPC Terrassendielen haben eine gleichmäßigere Struktur zu bieten. Jedoch fehlt ihnen durch die homogene Mischung aus Naturfasern und Kunststoff die charakteristische Holz Maserung. Um diese charmante Charaktereigenschaft auch den WPC Dielen zu verleihen, versuchen inzwischen viele Hersteller diese durch eine künstliche, rein optische Maserung zu erzeugen. Außerdem sind WPC Terrassendielen auch mit einer gerillten oder grob genuteten Oberfläche erhältlich. Im Farbspektrum sind ihr grundsätzlich auch keinerlei Grenzen gesetzt, allerdings konzentrieren sich die meisten Hersteller auf möglichst authentische Holz- und Erdfarben.
Optische Aspekte Holzterrasse

7. Die Haptik

Die Haptik spielt bei einer Terrasse eine wichtige Rolle. Schließlich möchten Sonnentage im freien intensiv genutzt werden. Ein Wohlfühl- und Spielraum. Das gewählte Material sollte sich also auch barfuß gut anfühlen. Auch hier kann robustes Tropenholz überzeugen. Durch das verzugsarme und sehr dichte Holz bleibt das unvergleichliche Gefühl frisch verlegter Terrassendielen lange erhalten. Ein weiterer Vorteil: Durch seine glatte Oberflächenstruktur ist die Gefahr sich einen Holzspan einzutreten, nahezu minimiert.

Bei heimischen Hölzern bestimmen die Maserung und die Verteilung der Astlöcher, wie sich die Terrassendielen anfühlen. Da europäische Holzarten weicher sind als Tropenhölzer, passiert es aber deutlich häufiger und wahrscheinlicher, sich einen Holzspan einzufangen.

Bei WPC Terrassendielen hängen die haptischen Eigenschaften auch hier wieder vom Mischverhältnis Naturfaser / Kunststoff ab. Je höher der Holzanteil, desto mehr fühlen sich die Dielen auch nach echtem Holz an. WPC Dielen mit gerillter oder grob genuteter Oberfläche sind meist angeraut, um einerseits die Holznachbildung noch zu verstärken und andererseits die Rutschfestigkeit der Dielen zu erhöhen. Ihr entscheidender Vorteil zu Holz Terrassendielen besteht aber in der Splitterfreiheit. Im Mischprozess von Holzmehl oder Holzfasern mit Kunststoff entsteht ein homogenes Material, das weder reißen noch splittern kann. Ihre Füße bleiben also unbeschadet.

8. Der Pflegeaufwand

Natürlich wollen Ihre bevorzugten optischen und haptischen Eigenschaften der Terrassendielen auch erhalten und gepflegt werden. Gerade Holz Terrassen sollten sie dabei nicht vernachlässigen. Um die ursprüngliche Farbe zu erhalten, sollten sie diese ein bis zweimal im Jahr pflegen. Dabei wird die Dielen Oberfläche einfach mit Wasser abgespült und so von Schmutz gereinigt. Danach sollten die Holz Terrassendielen ein paar Tage abtrocknen, bevor sie, je nach ursprünglicher Behandlung, eine neue Schicht Öl oder Lasur bekommen.

Tipp: Öl und Lasur sollten Sie immer mit dem Verlauf der Maserung auftragen. An besonders saugkräftigen Stellen darf der Streichvorgang auch gerne wiederholt werden, um ausreichend Pflege aufzutragen.

WPC Terrassendielen erweise sich hierbei als pflegeleichter. Aufgrund der Kunststoff Beimischung genügt es meist, Terrassendielen aus diesem Material mit Wasser und maximal ein wenig Seifenlauge mit der Hilfe eines Besens abzubürsten.

9. Auf einen Blick: Kurze Zusammenfassung und Fazit

Wofür sollten Sie sich also nun entscheiden? Terrassendielen aus echtem Holz oder doch WPC Dielen? Diese Entscheidung hängt, wie so oft, ganz von Ihren individuellen Kriterien und Geschmack ab. Wir fassen n einer Checkliste noch einmal für Sie zusammen:

Kurze Zusammenfassung Holzterrasse

Für Holz Terrassendielen sollten Sie sich entscheiden, wenn …

  • Sie die natürliche Atmosphäre einer echten Holzterrasse genießen möchten.
  • Sie die erforderliche Nacharbeit und das Ausrichten der Dielen nicht abschreckt.
  • Sie Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen.
  • Sie bereit sind, etwas Arbeit in die Pflege und den Erhalt Ihrer Holzterrasse zu investieren

WPC Dielen Zusammenfassung

Für WPC Terrassendielen sollten Sie sich entscheiden, wenn …

  • Sie gefahrlos barfuß auf Ihrer Terrasse laufen möchten.
  • Sie bei der Verlegung auf ein Nachschleifen, Nachsortieren und Ausrichten verzichten möchten.
  • Sie Kinder oder Haustiere haben, die viel auf der Terrasse spielen.
  • Sie wenig Arbeit in die Pflege Ihrer Terrasse stecken möchten.
  • Sie bereit sind, für gute Qualität den entsprechenden Preis zu bezahlen.

Beachten wir alle aufgeführten Punkte, schneiden Tropenhölzer insgesamt am besten ab. Ihr vergleichsweise hoher Preis rechtfertigt sich durch eine ansprechende Optik und angenehme Haptik sowie einer langen Haltbarkeit. Heimische Holzarten erfüllen diese Kriterien nicht immer. Aufgrund ihres günstigeren Preises bieten sie dennoch eine adäquate und einfache Lösung. WPC Terrassendielen überzeugen mit ihrer Pflegeleichtigkeit, der Splitterfreiheit und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Es liegt also an Ihnen, wofür Sie sich entscheiden: Holz Terrassendielen oder doch lieber WPC?

Leave a Reply

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu