DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@HOLZ-TERRASSENDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
Terrasse ausrichten

Die beste Lage für Ihre Holz Terrasse

Ein Gartengrundstück mit Terrasse ist definitiv etwas Besonderes und die Wohlfühloase schlechthin. Ob morgens zum Frühstück an der frischen Luft, entspannt im Liegestuhl in der Mittagssonne oder abends zum gemütlichen Beisammensein und grillen. Terrassenbesitzer genießen echten Luxus. Es gibt also viele Gründe, warum auch Sie sich diesen Traum erfüllen sollten und mit dem Bau starten. Bevor Sie sich jedoch Feinheiten wie der Form der Terrasse widmen, oder die passenden Terrassendielen auswählen, sollten Sie zuerst einmal überlegen, in welche Richtung Sie Ihre Terrasse ausrichten wollen. Was die Himmelsrichtung damit zu tun hat und welche die für Sie optimalste Lösung darstellt, erfahren Sie hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Süd Terrasse – Sonne satt
  2. Die West Terrasse – Im Feierabend den Sonnenuntergang genießen
  3. Die Nord Terrasse – Sonnenschutz und Zufluchtsort
  4. Die Ost Terrasse – Frühaufsteher aufgepasst
  5. Das sollten Sie bei der Ausrichtung der Terrasse noch beachten

Süd Terrasse

1. Die Süd Terrasse – Sonne satt

Eine Ausrichtung der Terrasse gen Süden zählt definitiv zu den beliebtesten Varianten. Sie bietet die besten Voraussetzungen für viele Sonnenstunden zum Bräunen und ist so vor allem für Sonnenanbeter ein absolutes Muss. Auch im Frühling und Herbst bietet eine Süd Terrasse die beste Möglichkeit, die noch zarten und wenigen Sonnentage einzufangen. Im Sommer sollte man jedoch an Sonnenschutz in Form einer Terrassenüberdachung (Markise, Sonnensegel) oder eines Sonnenschirms denken, wird es doch gerade an Hochsommertagen extrem heiß.
West Terrasse

2. Die West Terrasse – Im Feierabend den Sonnenuntergang genießen

Sie genießen Ihren Feierabend gerne im Freien und veranstalten gemütliche Grillabende? Dann ist die West Terrasse die richtige Wahl. Hier lässt sich die Sonne ab den Nachmittagsstunden blicken. Ideal also für alle Berufstätige, die ihren Feierabend in den letzten Sonnenstunden entspannt mit einem Feierabendbier oder in einer lauschigen Afterwork-Lounge ausklingen lassen wollen. Der Nachteil: Am Wochenende oder im Urlaub müssen Sie immer erst den Nachmittag abwarten, bis die Sonne auf Ihrer Terrasse erscheint. Dafür werden Sie aber auch umso häufiger mit atemberaubenden Sonnenuntergängen entschädigt – freie Sicht und Südwest Lage vorausgesetzt.

3. Die Nord Terrasse – Sonnenschutz und Zufluchtsort

Eine Nord Terrasse wird tatsächlich eher selten gewählt und wenn, meist nur aus bautechnischen Gründen und mangelnden Alternativen. Generell bedeutete eine Terrasse mit Nordausrichtung nämlich hauptsächlich Schatten. Im Sprichwort zum Sonnenverlauf heißt es nicht umsonst: „Im Norden ist sie nie zu sehen.“ Natürlich kann dies im Hochsommer durchaus von Vorteil sein. Doch gerade im Frühling und Herbst ist es meist noch/schon zu kalt, um Natur und frische Luft für längere Zeit zu genießen. Ein weiterer Nachteil ist ihre Witterungsanfälligkeit. Nord Terrassen trocknen bei Regen langsamer ab und es ist mit vermehrter rutschiger und unschöner Grünbelagsbildung in Form von Moos zu rechnen.

Tipp: Sollten Sie aus baulichen Gründen wirklich keine Alternativen in der Ausrichtung Ihrer Terrasse haben, wollen die Fläche aber trotzdem effektiv nutzen, bietet sich ein Wintergarten an. Mit der Installation einer Überdachung und flexiblen Glaswänden lässt sich so doch noch ein lauschiges Plätzchen und zusätzlicher Wohnraum schaffen.
Nord Terrasse

4. Die Ost Terrasse – Frühaufsteher aufgepasst

„Im Osten geht die Sonne auf …“ Die Ausrichtung der Terrasse in diese Himmelsrichtung ist also perfekt für alle Frühaufsteher, die ihr Frühstück gerne im Freien genießen. Lässt sich der Tag nicht so perfekt starten? Kaffeeduft in der Nase und mit den ersten Sonnenstrahlen im Gesicht Zeitung lesend. Auch Hobbygärtner wissen die Vorzüge einer Ost Terrasse zu schätzen. Blumen und Pflanzen erfreuen sich an morgendlicher Wärme und mögen den Schutz vor Mittagshitze. In den Abendstunden, im Frühjahr und im Herbst kann der Schattenwurf der Ostlage allerdings ein Nachteil sein. Ebenso sind kühle Ostwinde zu bedenken.

5. Das sollten Sie bei der Ausrichtung der Terrasse noch beachten

Den Zugang

Natürlich sollten Sie die Planung Ihrer Holzterrasse aber nicht nur von den Himmelsrichtungen abhängig machen. Ein sinnvoller Zugang ist mindestens genauso wichtig. So ist z.B. zu bedenken, dass eine Terrassentür im Schlaf- oder Kinderzimmer doch eher hinderlich ist. Üblicherweise und am praktischsten, werden Terrassen vor dem Wohnzimmer oder der Küche platziert. So müssen beispielsweise Geschirr, Brötchen und Marmelade für das Frühstück nicht erst durch das halbe Haus getragen werden.

Ihre Lebensgewohnheiten

Es sollten bei der Planung einer Terrasse auch immer die individuellen Lebensgewohnheiten mit einbezogen und für die Entscheidung der richtigen Ausrichtung berücksichtig werden. Familien mit Kindern bevorzugen vielleicht eher einen sonnengeschützten, schattigen Ort zum Spielen für die Kleinen. Wer beispielsweise gerne auch mal von zuhause aus im Home Office arbeitet, nutzt die Terrasse deshalb auch als Arbeitsplatz am Laptop. Oder Sie sind begeisterter Hobby Picasso und malen? So sollten Sie zur Inspiration vielleicht den besten Blick in den Garten genießen und einfangen.

Blumen und Pflanzen

Haben Sie gerne Blumen und Pflanzen um sich und sich leidenschaftlicher Hobbygärtner spielt auch hier die richtige Ausrichtung eine wichtige Rolle. Während manche Pflanzen am besten in einer vergleichsweise kühlen und schattigen Umgebung gedeihen, brauchen andere viel Licht und Wärme. Bei direkter Sonneneinstrahlung können Sie auf geeigneten Flächen sogar Obst und Gemüse wie z.B. Tomaten oder Erdbeeren anbauen.

Blumen und Pflanzen

Leave a Reply

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu